Wie alles begann

             Mit der Vogelzucht habe ich im Alter von 16 Jahren begonnen. In meiner Außenvoliere hatte ich          vorwiegend Kanarien und Zebrafinken. Meine ersten Schauwellensittiche habe ich dann im Jahr 1986 von einem Züchter aus dem Nachbarort erhalten. 1986 trat ich dann der AZ bei und stellte das erste Mal 1989 auf der AZ Bundesschau aus.1994 gelang mir der Aufstieg in die Championstufe, der ich auch bis zum Verkauf meiner Zucht 2003 angehörig war. 1999 und 2000 konnte ich auf der “Norddeutschen Meisterschaft” in Seelze den Titel des Norddeutschen Meisters erringen, sowie in beiden Jahren auch den DKB Landessieger. Mehrfache Stadtmeister in Hannover und Salzgitter kamen hinzu. Meine Zucht war damals auf der Mannes Linie aufgebaut. Später erwarb ich Tiere von Michael von Fugler und Gerhard Otten †, woraus sich eine sehr enge Freundschaft entwickelte.

Bilder meiner alten Zucht von 2003

                                   Links ein Blick auf meine alten Zuchtboxen die mir Herr Keck † aus Pfortzheim gebaut hat. Rechts ein Ausschnitt meiner alten Jungvogelvoliere

                               Der 1,0 Dunkelblau(links) wurde 1999 auf der 15. Landesjungvogelschau N/B Gruppensieger.                              Seine Schwester rechts hätte ihn fast geschlagen.

Der Neustart

                                   Da ich leider im Jahr 2003 meine gesamte Schauwellensittichzucht aufgeben und verkaufen                                                   mußte ist es nun der zweite Start für mich. Im Januar 2014 bekam ich von Thomas Bednarz                                                 4 Doppelzuchtboxen. Die Boxen haben die Maße von 80x47x52 und sind sehr stabil. Es werden mit Sicherheit nicht die letzten Boxen sein :).

                                 Da ich mit nur 5 Paaren die Zucht begonnen habe verlief der Start alles andere als gut.  Es lag wohl auch an der fehlenden Stimmung im Zuchtraum. Hinzu kam das ja alle Tiere neu erworben wurden und die Eingewöhnung so länger gedauert hat. Die Stimmung im Zuchtraum hat sich durch Wellensittichgezwitscher per CD deutlich verbessert und die Tiere       haben sich gut eingelebt. Mit der Qualität der ersten Nachzuchten bin ich sehr zu frieden. Ich habe meinen Neustart überwiegend mit Tieren aus der Zucht von Michael Marone begonnen. Später kamen noch Tiere von Andreas Conrades und Ralph Jenne hinzu.

 

Man muß wohl schon einen sehr großen Vogel haben nach über 10 Jahren noch einmal von vorn zu beginnen. Aber Gerd Bleibaum hat wohl recht: Einmal Wellensittiche, immer Wellensittiche(Gästebucheintrag vom 01.05.2014)